Des Herzens Sonnenschein in Sachsen,
er strahlt am schönsten doch in Maxen.

Diesen Sinnspruch schrieb der dänische Märchendichter Hans Christian Andersen 1841 in das Stammbuch der Majorin Serre. Im Schloss wurde viel gedichtet, gemalt, komponiert und musiziert, ein Haus voller Licht und Lachen. Heute ist der Saal, in dem Clara Wieck und später auch Robert Schumann kleine Konzerte gaben und in dem H.C. Andersen Märchen gelesen hat, wieder liebevoll hergerichtet. Hier finden bis zu 100 Personen Platz. Aber auch das Café, die Galerie und der bezaubernde Vorgarten bieten interessante Möglichkeiten.

Haben Sie Interesse diesen wunderschönen Saal für Ihre Veranstaltung zu mieten? Dann wenden Sie sich bitte direkt an uns. Dazu finden Sie hier ein Kontaktformular.

Ein paar Anregungen, wie Sie den Saal nutzen können:

  • Hochzeiten
  • Geburtstage
  • Lesungen
  • Klavierstücke
  • Gesang
  • Kabarett
  • Kleinkunstbühne

Besichtigung/Café

Bei Veranstaltungen öffnet das
Café mit Getränken und kleinem
Imbissangebot, bzw. Kaffee und
Kuchen, jeweils eine Stunde vor
Beginn der Vorstellung.

Führungen sind das ganze Jahr
über nach Absprache möglich.
Telefon: 035206 30 450